d-interp-Mitglied Sara Campos Arnoldi hatte im Februar die Ehre, für den spanischen Schauspieler und Oskar-Preisträger Javier Bardem zu dolmetschen. Sie begleitete ihn und zwei Meeresbiologinnen von Greenpeace zu einem parlamentarischen Frühstück mit der Grünen-Abgeordneten Steffi Lemke und weiteren Mitgliedern des Bundestags.

Anschließend ging es noch zur Pressekonferenz von Greenpeace im Berliner Ensemble.

Greenpeace fordert die Schaffung eines 1,8 Millionen Quadratkilometer großen Meeresschutzgebietes im Südpolarmeer. Bardem will einen Dokumentarfilm über die Region und die Interessen, welche diese bedrohen, produzieren.

Bildquelle: www.panorama-news.de

BLOG.ITEM.PREV_POST BLOG.ITEM.NEXT_POST